Vermehrte Fälle von Keuchhusten in Schleswig-Holstein

#Bad #Oldesloe: Vermehrte #Fälle von #Keuchhusten in #Schleswig-#Holstein

Das #Gesundheitsamt im #Kreis #Stormarn macht darauf aufmerksam, dass dieses Jahr sehr viel mehr Fälle von #Keuchhusten auftreten. #Dr. #Christian #Herzmann, Leiter des Infektionsschutzes, erklärt: „Im gleichen Zeitraum des letzten Jahres gab es 35 Erkrankte in #Schleswig-#Holstein, dieses Jahr sind es bereits 235 Fälle, also fast siebenmal so viele. Die Zahlen sind vermutlich noch höher, denn nicht alle Kranken werden beim Arztbesuch getestet. Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger des Kreises auf, Ihren Impfschutz überprüfen zu lassen. Alle zehn Jahre sollte zusammen mit der Tetanusimpfung auch die Impfung gegen Diphterie und Keuchhusten aufgefrischt werden.“

Keuchhusten ist insbesondere für Säuglinge, Kleinkinder und ältere Menschen eine schwere und langwierige Erkrankung der Atemwege, die auch zu Krankenhausbehandlungen führen kann. Zudem wird insbesondere Schwangeren die Impfung empfohlen. Auffrischimpfungen bei Jugendlichen werden wahrscheinlich zu selten wahrgenommen.

Das Gesundheitsamt bietet in Bad Oldesloe jeweils am ersten Dienstag im Monat (17:00-19:00 Uhr) eine kostenlose Impfsprechstunde mit Beratung an, in der alle von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlenen Impfungen durchgeführt werden.

Weitere Informationen gibt es auf www.kreis-stormarn.de/go/impfen und unter der Telefonnummer 04531-1601393.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner