UKE-Benefizlauf mit viel Prominenz gestartet

9. UKE-Benefizlauf mit viel Prominenz gestartet

Der Erlös geht in diesem Jahr an die Intensivstation im Kinder-UKE

Start frei für den 9. UKE-Benefizlauf: Katharina Fegebank, Wissenschaftssenatorin und Zweite Bürgermeisterin der Freien und Hansestadt Hamburg, Prof. Dr. Christian Gerloff, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKE, und Prof. Dr. Dominique Singer, Ärztlicher Leiter der Neonatologie und Pädiatrischen Intensivmedizin im Kinder-UKE, haben heute die ersten Aktiven auf die Strecke geschickt. Bis zum 13. Juli können Sportbegeisterte zugunsten des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE) laufen, Rad fahren oder schwimmen und für jeden Kilometer spenden. Das Motto lautet: In 80 Tagen um die Welt für die Kinder der Intensivstation.

In den ersten Kilometern sind zahlreiche Läuferinnen und Läufer vor dem Kinder-UKE gestartet, darunter Tagesschausprecher und „Ironman“ Thorsten Schröder, der aus der ZDF-Serie „Die Bergretter“ bekannte Schauspieler Sebastian Ströbel und Henning Besser von der Band „Deichkind“. Interessierte können sich ab sofort einzeln oder als Team unter www.uke.de/benefizlauf registrieren, die erreichten Kilometer online angeben und für jeden Kilometer einen frei gewählten Betrag, z. B. einen Euro pro Kilometer, spenden. Alternativ können auch Sportpatinnen und -paten gesucht werden, die stattdessen spenden.

Wissenschaftssenatorin Katharina Fegebank: „Beim 9. Benefizlauf des UKE heißt es wieder: Rein in die Laufschuhe, rauf aufs Fahrrad und Badekappe aufsetzen! Ich freue mich sehr, auch in diesem Jahr wieder den Startschuss zu geben und danke den Veranstalterinnen und Veranstaltern und natürlich allen engagierten Hamburgerinnen und Hamburgern, die in diesem Jahr mitmachen. Dass der Erlös in diesem Jahr an die Intensivstation im Kinder-UKE geht, motiviert noch einmal mehr. Das UKE bietet Säuglingen und Kindern exzellente und weltweit anerkannte intensivmedizinische Versorgung. Und für die bestmögliche Ausstattung der jungen Patientinnen und Patienten legen wir uns in den nächsten 80 Tagen ordentlich ins Zeug.“

Prof. Dr. Christian Gerloff, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des UKE: „Der Benefizlauf des UKE ist längst eine gute Tradition geworden und erfreut sich von Jahr zu Jahr größerer Beliebtheit. Viele Lauf- und Sportbegeisterte haben die Daten dick in ihrem Kalender angestrichen. Im Namen des UKE bedanke ich mich ganz herzlich für die großartige Unterstützung aller Aktiven und Spendenden und freue mich auf 80 sportliche Tage, die mit dem großen Familienfest am 13. Juli im Eppendorfer Park enden werden. Allen Beteiligten wünsche ich viel Spaß und am Ende ein tolles Ergebnis für die schwerkranken Kinder der Intensivstation.“

Prof. Dr. Dominique Singer, Oberarzt der Kinderintensivstation: „Wir freuen uns sehr, dass der Erlös des 9. UKE-Benefizlaufs an die Intensivstation im Kinder-UKE geht, um die Ausstattung zum Wohle der kleinen Patient:innen und ihrer Eltern nennenswert zu unterstützen. Normalerweise sind es ja die Kinder, die spielen und laufen sollten. Wenn Kinder einmal sehr schwer erkranken, stehen ihnen heute die gleichen intensivmedizinischen Methoden zur Verfügung wie den Erwachsenen, natürlich immer an die Körpergröße angepasst. Die Möglichkeiten reichen bis zu Organersatzverfahren, wenn beispielsweise ein Lungenversagen durch eine sogenannte ECMO, eine extrakorporale Membranoxygenierung, überbrückt werden muss. Ein solcher Aufenthalt kann dann auch einmal 80 Tage oder länger dauern und ist für alle Beteiligten eine große Belastung und Herausforderung.“

Prominente Unterstützung für den 9. UKE-Benefizlauf gibt es unter anderem auch von Hubertus Meyer-Burckhardt, Sandra Quadflieg, den Bewegungs-Docs vom NDR sowie den Moderatorinnen Susanne Holst und Vera Cordes. Auch die Polizei Hamburg, die Klinik-Clowns Hamburg sowie zahlreiche Hamburger Unternehmen und Einrichtungen sind mit eigenen Teams vertreten. Übrigens: Alle Teilnehmenden können am 8. Mai, 5. Juni und 3. Juli an einem kostenlosen professionellen Lauftraining im Eppendorfer Park teilnehmen.

Wer möchte, kann ein Foto von sich per E-Mail an benefizlauf schicken. Aus den Fotos wird auf der Internetseite www.uke.de/benefizlauf eine Galerie von Botschafterinnen und Botschaftern erstellt, dort werden auch alle weiteren Infos rund um den Benefizlauf 2024 zu finden sein.

Fotos von der Auftaktveranstaltung des Benefizlaufs 2024 stellt Ihnen die UKE-Pressestelle gern auf Nachfrage via presse zur Verfügung.

Hintergrund

Das 1889 gegründete Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) ist eine der modernsten Kliniken Europas und mit rund 14.400 Mitarbeitenden einer der größten Arbeitgeber in Hamburg. Pro Jahr werden im UKE rund 497.000 Patientinnen und Patienten versorgt, 90.000 davon stationär und 407.000 ambulant. Zu den Forschungsschwerpunkten des UKE gehören die Neurowissenschaften, die Herz-Kreislauf-Forschung, die Versorgungsforschung, die Onkologie sowie Infektionen und Entzündungen. Über die Medizinische Fakultät bildet das UKE rund 3.400 Medizinerinnen und Mediziner, Zahnmedizinerinnen und -mediziner sowie Hebammen aus.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner