#Reeperbahn #Festival #2024

Vom 18. bis zum 21. #September 2024 steht die Welt der Musik im Zeichen der Vielfalt und #Nachhaltigkeit. Vier Tage lang wird das #Reeperbahn #Festival nicht nur herausragende #Musik bringen, sondern auch neuen #Talenten eine Bühne bieten und Raum für bedeutende Momente und Diskurse schaffen. Diese einzigartige #Veranstaltung betrachtet es als ihre #Mission, als #Plattform für Austausch und #Vernetzung zu dienen und so den Zeitgeist abzubilden, indem sie #Menschen aus aller #Welt zusammenbringt.

Foto: Robin Schmiedebach Photography

Das #Festival, das in der lebhaften Atmosphäre #Hamburgs stattfindet, setzt ein starkes Zeichen für #Inklusivität und #Sicherheit. Alle #Teilnehmer sollen sich an diesem Ort wohl und sicher fühlen. Um dieses Ziel zu erreichen, haben Sie gemeinsam mit dem #Act #Aware e.V. ein detailliertes #Awareness-#Konzept entwickelt. Das #Konzept enthält #Richtlinien, #Awareness-#Teams, #Anlaufstellen für #Betroffene und direkte #Kontaktmöglichkeiten mittels #QR-Codes, die es den #Festivalbesuchern ermöglichen, schnell und unkompliziert Unterstützung zu erhalten. Es ist uns ein Anliegen, über #Themen wie #Diskriminierung und #Grenzüberschreitung aufzuklären und konstruktiv zu einer nachhaltigeren Veränderung in der #Musikbranche beizutragen.

Ein wesentlicher Bestandteil des #Programms sind die #zahlreichen #Veranstaltungen, die sich ausdrücklich mit dem Thema #Awareness beschäftigen. #Workshops, #Podiumsdiskussionen und #Vorträge bieten #Fachbesuchern und #Musikinteressierten die Möglichkeit, sich aktiv mit diesen wichtigen Themen auseinanderzusetzen und interaktiv teilzunehmen. Dabei stärken Sie das #Bewusstsein aller #Teammitglieder und setzen auf ein breit gefächertes Angebot zur #Aufklärung und #Unterstützung, das durch die speziell geschulten #Awareness-Teams bereitgestellt wird.

Ein Schwerpunkt liegt auch auf der #Prävention und der #Förderung eines #respektvollen #Miteinanders. Die Richtlinien und #Maßnahmen zielen darauf ab, alle #Besucher – unabhängig von ihrem #Vorwissen oder ihrer persönlichen #Identität – einzubeziehen. Dazu gehört, dass Sie keine #Diskriminierung auf Basis von #Geschlecht, #Ethnie oder #sexueller #Orientierung #tolerieren und aktiv gegen faschistische sowie #diskriminierende Symbole vorgehen, die auf dem #Festivalgelände zu sehen sind. #Personen, die solche Symbole offen zur Schau stellen, werden #konsequent vom #Festival ausgeschlossen.

Die individuellen Grenzen jedes Einzelnen respektieren wir nach dem Grundsatz, dass nur ein ausdrückliches „Ja“ als Zustimmung gilt. Sie fordern alle #Teilnehmer auf, sich aktiv und sensibel mit den Themen #Konsens und #persönliche #Grenzen auseinanderzusetzen. Die #Kommunikation ist bewusst #geschlechtsneutral und inklusiv gestaltet, um niemanden auszuschließen.

Abschließend ist festzuhalten, dass Sie uns dieses #Bewusstsein kontinuierlich erarbeiten und immer wieder hinterfragen und verbessern müssen. Sie sind #dankbar für jedes #Feedback und laden alle #Besucher ein, sich aktiv einzubringen und Teil unserer ständigen #Weiterentwicklung zu sein. Gemeinsam wollen Sie eine Umgebung schaffen, in der #Musik und #Kultur frei von #Diskriminierung und #Grenzüberschreitungen gefeiert werden kann, und einen Raum bieten, in dem sich jede Person sicher und akzeptiert fühlt. Das #Reeperbahn #Festival ist mehr als nur ein #Musikereignis – es ist ein Zeichen für eine #zukunftsfähige, #respektvolle und #vielfältige #Gesellschaft.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner