Planungsbeirat besichtigt Forensik-Baugelände – Lünen: Presse-Einladung

Planungsbeirat besichtigt Forensik-Baugelände
Lünen: Presse-Einladung

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Der Planungsbeirat der künftigen LWL-Klinik für Forensische Psychiatrie in Lünen besichtigt als beratendes lokales Gremium das geplante Baugelände direkt am Lippe-Ufer auf der so genannten Viktoriabrache.

Als Fachmann des NRW-Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) wird Ulrich Scheinhardt, Referatsleiter Bau/Forensische Psychiatrie, den Beiratsmitgliedern das Baugelände für die künftige forensische Klinik vorstellen. Da die Baumaßnahmen des Landes für die Forensik räumlich und zeitlich eng mit denen der Stadt Lünen für die Internationale Gartenausstellung 2027 verknüpft sein werden, wird Arnold Reeker, Technischer Beigeordneter der Stadt Lünen, außerdem einen kurzen Überblick über die Gesamtfläche und die dort geplanten Baumaßnahmen geben.

Um auch Ihnen die Gelegenheit zu geben, gemeinsam mit den Beiratsmitgliedern das Baugelände zu besichtigen, lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) Sie gemeinsam mit dem Beiratsvorsitzenden Dr. Niklas Nowatius herzlich ein zum

Ortstermin

Planungsbeirat besichtigt Forensik-Baugelände

Montag, 22. April 2024, 16 Uhr

Zwolle Allee 10 (am Wendeplatz der Baustraße), 44534 Lünen

! Bitte Sicherheitsschuhe und Warnweste tragen !

Voraussichtlich werden als Ansprechpersonen vor Ort sein:
Ulrich Scheinhardt, Referatsleiter Bau und bauliche Sicherheit der forensischen Psychiatrie im MAGS NRW
Tilmann Hollweg, LWL-Maßregelvollzugsdezernent
Dr. Niklas Nowatius, Vorsitzender des Planungsbeirats

Achtung! Sie müssen Sicherheitsschuhe tragen, um das Gelände betreten zu dürfen. Sollten Sie keine eigenen haben, kann Ihnen ggf. ein Paar zur Verfügung gestellt werden. Bitte melden Sie sich in diesem Fall schnellstmöglich, spätestens bis Freitag (19.4.), 15 Uhr, in der LWL-Maßregelvollzugsabteilung unter 0251 591-232.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner