Landrat Kai Seefried ehrt Kehdinger Günter Heinsohn – Verdienstmedaille für ehrenamtliches Engagement

Landrat Kai Seefried ehrt Kehdinger Günter Heinsohn – Verdienstmedaille für ehrenamtliches Engagement

Landkreis Stade. Großer Bahnhof für einen besonders engagierten Kehdinger: Günter Heinsohn hat am heutigen Sonntag im Rahmen des Frühlingskonzerts der Kehdinger Musikzüge in der Dornbuscher Festhalle aus den Händen von Landrat Kai Seefried die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Mit der hohen Auszeichnung wird Heinsohns über 40 Jahre währendes ehrenamtliches Wirken im musikalischen Bereich gewürdigt.

„Es sind Menschen wie Günter Heinsohn, die das gesellschaftliche Miteinander in unserem Landkreis und darüber hinaus auf herausragende Art und Weise prägen, indem sie sich selbstlos für andere einsetzen und sich ehrenamtlich engagieren“, sagte Landrat Kai Seefried. Der Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland, Frank-Walter Steinmeier, hat Günter Heinsohn auf Vorschlag des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil „in Anerkennung der um Volk und Staat erworbenen Verdienste“ die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Der Landrat durfte dem Kehdinger jetzt Urkunde und Orden aushändigen.

Heinsohn ist Mitbegründer des Spielmannszuges im Schützenverein Dornbusch und Mitbegründer des Bezirksmusikvereins Hansa, er war über zehn Jahre zweiter Vorsitzender. Von 1995 bis 2008 war er Gründungsmitglied und Vorsitzender der Kreismusikvereinigung Stade und als solcher auch Mitglied des Vorstandes des Niedersächsischen Musikverbandes. „Heinsohn hat früh erkannt, was zur Förderung der Musik notwendig ist“, sagt Seefried. In all seinen Funktionen lag und liegt Heinsohn indes besonders die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Herzen. Sein Ziel: Mehr Menschen für die Musik begeistern und damit auch neue Mitglieder gewinnen.

Aktiv gefördert hat er Kooperationen mit Schulen und die Jugendarbeit in den Vereinen sowie die Ausbildung der Musiker. In diesem Sinne entwickelte er 1996 den „Kulturpreis der Volksmusik im Kreis Stade“ für verdiente Musiker, zu dessen Preisträger Heinsohn auch selbst zählt. Bis heute ist er als Ehrenvorsitzender für die Musikvereinigung unterstützend tätig. Außerdem gehörte Heinsohn dem Vorstand des Gewerbevereins Drochtersen an und hat 2007 den Grundstein für die erste Ausgabe der Zeitschrift „Blickpunkt“ gelegt. 2019 wurde er zum Ehrenmitglied des Gewerbevereins ernannt.

„Ehrenamtliches Engagement ist für Dich eine Selbstverständlichkeit“, sagte Seefried in Richtung des Geehrten. „Du trägst mit Deinem Wirken bis heute maßgeblich zur Erhaltung und Bewahrung des Musikgutes bei, förderst und pflegst es. Das fördert den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft.“ Die Initiative für die Auszeichnung ging vom Spielmannszug Dornbusch aus, der am heutigen Sonntag auch den musikalischen Rahmen der Ehrungsveranstaltung bestritt.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner