Japanischer Abend im Zauberland – LWL-Museum für Kunst und Kultur zeigt Film zu Verwandlungen

Japanischer Abend im Zauberland
LWL-Museum für Kunst und Kultur zeigt Film zu Verwandlungen

Münster (lwl). Das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster zeigt am Dienstag (7.5.) um 19.30 Uhr "Chihiros Reise ins Zauberland" als letzten Film in der Frühjahrsstaffel der Filmgalerie. Eine Einführung gibt Elke Kania, Kunst- und Filmwissenschaftlerin aus Köln.

Der japanische Animationsfilm erzählt die Abenteuer der zehnjährigen Chihiro im Reich der Shintogötter und Dämonen. Sie verirrt sich mit ihren Eltern in einem verlassenen Vergnügungspark und gerät so in eine surreale und spirituelle Welt. Auf dem Weg ihre verzauberten Eltern zu befreien, muss sich Chihiro in einem Badehaus der Götter bewähren. Dort trifft sie auf viele skurrile Gestalten. Der Regisseur Hayao Miyazaki zeigt die Bewährungsprobe einer Heldin, bei der es kein Gut oder Böse gibt.

Das Märchen soll zeigen, dass es in einer schwierigen Welt nicht nur um die Überwindung von Feinden geht, sondern ums Überleben selbst. Miyazakis Werk von 2001 war bis vor kurzem einer der erfolgreichsten Zeichentrickfilme aller Zeiten. Er begeisterte Kritiker:innen weltweit und gewann zahlreiche Auszeichnungen wie den Oscar und den goldenen Berlinale-Bären.

Die Filmgalerie ist eine Kooperation des Museums für Kunst und Kultur des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) und des LWL-Medienzentrums. Der Eintritt kostet fünf Euro. Die Tickets gibt es online und an der Abendkasse.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner