Festakt im Rathaus zur Verleihung des UNESCO-Titels „City of Literature“

Logo Verwaltung Bremen Pressestelle des Senats

Der Senator für Kultur

Pressemitteilung | 25.04.2024

Festakt im Rathaus zur Verleihung des UNESCO-Titels "City of Literature"

Bürgermeister und Kultursenator Andreas Bovenschulte hat am gestrigen Mittwoch (24. April 2024) zu einem Festakt im Rathaus etwa 200 Gäste unter anderem aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft begrüßt. Anlass für den Senatsempfang war die Verleihung des UNESCO-Titels "City of Literature" an Bremen. Die Hansestadt ist damit als siebte deutsche Stadt in das Netzwerk der Creative Cities aufgenommen worden – ein internationales Netzwerk von rund 350 Städten. Das Creative-Cities-Programm der UNESCO vernetzt weltweit Exzellenz-Zentren aus den Bereichen Film, Musik, Design, Gastronomie, Medienkunst, Handwerk und Literatur.

Bürgermeister Andreas Bovenschulte eröffnete den Festakt. Foto: Senatspressestelle

Bürgermeister Andreas Bovenschulte eröffnete den Festakt. Foto: Senatspressestelle

Auf dem Festakt sagte Bürgermeister Bovenschulte anlässlich der am 31. Oktober 2023 von der UNESCO verliehenen Auszeichnung: "Der Titel ist mehr Verpflichtung denn Lorbeer, auf dem wir uns ausruhen können. Dieser Titel will weiter gestaltet und mit kreativen Inhalten gefüllt sein. Um Karl Valentin zu variieren: Literaturstadt ist schön, macht aber viel Arbeit." Umso mehr betonte der Bürgermeister das Potenzial der Literatur und die Wichtigkeit neuer Projekte wie dem Stadtmusikanten- und Literaturhaus. "Die Verknüpfung von bildenden und unterhaltenden Elementen und auch der nationale wie der internationale Austausch über das Netzwerk der UNESCO-Netzwerk Creative Cities ist für eine moderne Großstadt wie Bremen kaum zu unterschätzen."

Foto: Senatspressestelle

Foto: Senatspressestelle

Neben Bovenschulte sprachen am Abend die Direktorin der Stadtbibliothek Bremen, Lucia Werder, und die Kinderbuchautorin und Illustratorin Anke Bär. Der Autor und Journalist Moritz Rinke sprach in Vertretung von David Koopmann, Vorstand der Bremer Tageszeitungen AG, zu den Gästen und gratulierte für den Weser Kurier zum Erhalt dieses Titels. Für die musikalische und künstlerische Unterhaltung im vom Katharina Guleikoff moderierten Abend sorgten ein Streichquartett der Bremer Philharmoniker sowie der weithin bekannte Sprachartist mit Bremer Wurzeln, Bas Böttcher, mit kunstvoll vorgetragener Slam Poetry.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner