Erste Husumer Fairtrade-Thementage

Erste Husumer Fairtrade-Thementage

Fair gehandelte Lebensmittel können so lecker sein! Das will die Husumer Fairtrade-Steuerungsgruppe vom 24. bis 31. Mai mit den ersten Fairtrade-Thementagen zeigen. Unter Mitwirkung lokaler Fairtrade-Partner sollen Husumern und Feriengästen „faire“ Lebensmittel am Beispiel von Reis im ganz praktischen Sinn schmackhaft gemacht werden.

Von herzhaft bis süß – die beteiligten gastronomischen Betriebe haben dafür speziell für die Thementage entwickelte Gerichte auf ihre Karte gesetzt. Mit entsprechenden Angeboten dabei sind das HafenKaffee, das Café 21 sowie der Weltladen. Die Volkshochschule Husum (vhs) bietet ein Kochevent (30.Mai), mit jeweils internen Aktionen beteiligen sich die Ferdinand-Tönnies-Schule, die Theodor-Storm-Schule sowie die Cafeteria der vhs. Den Abschluss bildet ein begleiteter Spaziergang („Walk & Talk“) zum Thema fair gehandelter Kaffee. Details sind einem Flyer zu entnehmen, der ab sofort bei zahlreichen Husumer Fairtrade-Partnern ausliegt.

Husum ist seit vier Jahren Fairtrade-Stadt und bekennt sich damit zu dem Ziel, Nachhaltigkeit für global gehandelte Waren zu fördern. „Mit den Thementagen wollen wir auf die Bedeutung des fairen Handels aufmerksam machen und das Augenmerk auf das vielfältige Angebot unserer Fairtrade-Partner richten“, sagt die Sprecherin der Husumer Fairtrade-Steuerungsgruppe, Angelika Zöllmer-Daniel.

Der Handel mit „fairen“ Produkten hat im vergangenen Jahr laut Fairtrade Deutschland mit 2,6 Milliarden Euro den bislang bundesweit höchsten Umsatz erzielt. „Das ist erfreulich“, so Zöllmer-Daniel, „aber da ist noch viel Luft nach oben, auch in Husum.“

Fairtrade Thementage 2024-FLYER_WEB.pdf

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner