Der #Zoll – Mehr als nur Steuern und Abgaben erheben

Welche Kernaufgaben erfüllt der #Zoll? „Haben Sie #Waren anzumelden?“ Auf diese Frage lässt sich die Arbeit des #Zolls schon lange nicht mehr reduzieren. Heute sichern über 48.000 #Zöllnerinnen und #Zöllner täglich die Leistungsfähigkeit des Gemeinwesens, fördern den Wirtschaftsstandort Deutschland und tragen zur Stabilisierung der #Sozialsysteme bei. Sie schützen die #Wirtschaft vor #Wettbewerbsverzerrungen, die Verbraucher vor mangelhaften Waren aus dem Ausland und die Bevölkerung vor den Folgen grenzüberschreitender organisierter Kriminalität.

Der#Zoll nimmt Jahr für Jahr etwa die Hälfte der dem Bund zufließenden Steuern ein. Im Jahr 2022 waren das rund 163 Milliarden Euro, eine Zahl, die viel über die Bedeutung des Zolls aussagt. Die Sicherung der finanziellen Leistungsfähigkeit ist Grundlage für das Funktionieren des Staates. Denn diese Einnahmen machen wichtige Zukunftsinvestitionen in #Bildung, #Familie, #Forschung oder #Infrastruktur erst möglich. Auch die staatliche Bezuschussung der Renten- und #Sozialsysteme muss aus dem Einnahmetopf geleistet werden. Die erhobenen Zölle (2022: 6,8 Milliarden Euro) fließen in den EU-Haushalt.

Im #Europa der offenen Grenzen hat sich das Gesicht des Zolls gewandelt. Neben der Erhebung von Steuern und Abgaben hat der Zoll noch viele andere wichtige Aufgaben – seine Arbeit ist heute wichtiger denn je. Welche zusätzliche Verantwortung trägt der Zoll in #Deutschland?

Wie ist der Zoll in Oldenburg vertreten? Das Hauptzollamt Oldenburg ist neben der Abgabenerhebung (Zölle und Steuern) unter anderem auch als Finanzkontrolle Schwarzarbeit und als Kontrolleinheit Verkehrswege tätig. Das Zollamt Kreyenbrück kümmert sich um die Warenabfertigung. Durch diese Aufgabenverteilung wird die Effizienz und Effektivität der Zollarbeit gesichert und optimiert.

Welche besondere Ausstattung besitzt der Zoll? Der Zoll verfügt über eine moderne #Ausstattung, die es den #Beamtinnen und #Beamten ermöglicht, ihre Aufgaben verantwortungsvoll und sicher durchzuführen. Dazu zählen Dienstfahrzeuge, innovative technische Hilfsmittel und die persönliche Schutzausrüstung der Zöllnerinnen und Zöllner. Diese Ausrüstung ist notwendig, um die vielseitigen Herausforderungen, die im täglichen Dienst auftreten, professionell und effektiv zu bewältigen.

Wie kann man Teil des Teams werden? Um Teil des Zolls zu werden, gibt es verschiedene #Ausbildungsmöglichkeiten. Durch eine Laufbahnausbildung im mittleren #Dienst (duale Ausbildung) und durch eine #Laufbahnausbildung im gehobenen Dienst (duales Studium) können Interessierte Teil des Teams werden. Die Ausbildung bereitet die zukünftigen Zöllnerinnen und Zöllner umfassend auf ihre vielfältigen Aufgaben vor und bietet eine spannende und sichere berufliche Perspektive.

Wie ist der Zoll auf der #Blaulichtmeile vertreten? Der Zoll steht mit einem Info-Mobil zur #Nachwuchsgewinnung auf der #Blaulichtmeile bereit. Der #Ansprechpartner vor Ort informiert außerdem über die alltägliche Arbeit des Zolls. Besucher haben die Möglichkeit, einen spannenden Einblick in die Arbeit des Zolls zu bekommen und sich direkt vor Ort über Ausbildung und Karrierechancen zu informieren.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Zoll eine unverzichtbare Institution für das Funktionieren des Staates und den Schutz der Gesellschaft darstellt. Seine vielfältigen Aufgaben machen ihn zu einem wesentlichen Akteur in der Aufrechterhaltung der wirtschaftlichen und sozialen Stabilität in Deutschland.

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner